Auswärtssieg in Freckenfeld

In einer, trotz zweier Platzverweise, fairen Partie konnte die Mannschaft von TSV-Trainer Mathias Basler den TSV Freckenfeld mit 4:3 schlagen und kletterte dadurch auf den sechsten Tabellenplatz.

Die Mannschaft aus Venningen war in Sachen Chancenauswertung in der ersten Hälfte sehr effektiv und konnte durch einen Distanzschuss von Mario Lutz bereits nach 4 Minuten in Führung gehen. In der 16. Spielminute fiel der zweite Treffer der Partie aber dieses Mal waren es die Hausherren, welche durch Daniel Renner ausgleichen konnten. Der Ausgleich hielt jedoch lediglich 4 Minuten ehe Maximilian Klein den Freckenfelder Schlussmann überlaufen konnte und die Venninger Mannschaft wieder in Führung brachte. Noch vor dem Pausenpfiff klingelte es weiter zweimal in den beiden Kästen, Freckenfeld glich in der 35. Minute durch Manuel Kober aus und Mar Juchem erhöhte wieder nur 4 Minuten später auf 3:2 aus Venninger Sicht.

Nach der Pause war man hellwach und es dauerte keine Minute ehe man durch Maximilian Klein auf 4:2 erhöhte. Die TSV-Elf ruhte sich danach auf der Führung aus und so waren es in der 72. Minute die Gastgeber, welche durch Manuel Kober, den 4:3 Anschlusstreffer erzielten. In der Schlussviertelstunde hatten die Gastgeber mehr Spielanteile, konnten diese jedoch nicht zu einem weiteren Treffer nutzen und so blieb es beim 4:3 aus Venninger Sicht. Zu erwähnen bleiben noch zwei Platzverweise in der Schlussphase, Fabio Demmerling sah in der 80. Minute die Ampelkarte und Freckenfelds Marco Bauer zog in der Nachspielzeit die Notbremse was die rote Karte zur Folge hatte.

Der TSV Venningen-Fischlingen möchte sich bei den zahlreich mitgereisten Zuschauern für die Unterstützung bedanken.

 

Rheinpfalz vom 02.05.2017

 

02.05.2017 Rheinpfalz 

 

Newsletter

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu

Heute 11

Woche 149

Monat 818

Insgesamt 31575

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions